Sälzerweg 17, 63743 Aschaffenburg

+49 6021 920 9902

info@krungthai.de

Geänderte Öffnungszeiten: Montag Ruhetag

Fit bleiben4 Rückenschmerzen Irrtümer – Woher kommen meine Rückenschmerzen?
Krungthai Massage Aschaffenburg Rückenschmerzen vorbeugen was dabei hilft

4 Rückenschmerzen Irrtümer – Woher kommen meine Rückenschmerzen?

Die meisten unserer Kunden klagen über starke Rückenschmerzen und uns ist aufgefallen, dass vielen gar nicht Bewusst ist woher sie kommen.

Das hat mich inspiriert einen kurzen Blog zum Thema zu verfassen um einige Unklarheiten zu beseitigen. Hier erfährst du einige Ursachen und ich greife auch bekannte Irrtümer über auf.

Woher kommen meine Rückenschmerzen?

Jeder kennt es, Stress auf der Arbeit, Probleme in der Familie oder Streit mit dem/r Partner/in. Den meisten von uns ‘schlägt es auf den Magen’ und führt zu Kopf- und Magenschmerzen, aber nicht jeder Körper reagiert gleich, manche von uns entwickeln bei Stress stattdessen Nacken- und Rückenschmerzen.

Denn Mittlerweile ist bekannt dass neben Bewegungsmangel und Fehlhaltung auch psychische und soziale Faktoren unsere Rückenschmerzen begünstigen.

Jeder Zweite der an Rückenschmerzen leidet ist noch unter 30. Schon die Hälfte der Berufseinsteiger hat Rückenprobleme, weiß die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie.

Problematisch wird es dann wenn du über regelmäßige Schmerzen klagst und dich von Arzt zu Arzt schleppst, verschiedene Diagnosen oder sogar gar keine Diagnose bekommst, stattdessen auf Schmerzmittel verwiesen wirst.

Aber leider ist es gar nicht so leicht eine Ursache festzustellen, denn oft tragen mehrere Gründe zu den Schmerzen bei, und zusätzlich gibt es noch spezifische und unspezifische Rückenschmerzen. Deshalb stehen einige Ärzte vor Rätseln bei der Diagnose.

Krungthai Massage Aschaffenburg Rückenschmerzen Kreuzschmerzen
Krungthai Massage Aschaffenburg Rückenschmerzen Nackenschmerzen
Spezifische Rückenschmerzen...

… haben eine eindeutige Ursache bei welchen verschiedene Erkrankungen der Grund für die Rückenbeschwerden sind. Hierzu zählt nicht nur der Bandscheibenvorfall, sondern auch beispielsweise Entzündungen, Skoliose oder rheumatische Erkrankungen wie Arthrose.

Unspezifische Rückenschmerzen...

… kann der Arzt keine eindeutige Ursache zuordnen. Die überwiegende Mehrheit aller Fälle findet sich in dieser Kategorie.

Mehr als 170.000 Patienten mit Bandscheibenproblemen kommen pro Jahr unters Messer. Die meisten OPs sind überflüssig laut Experten auf dem Wirbelsäulenkongress Hamburg 2011.

Uns als Massage Studio besuchen in der Regel Kunden die von Muskelverspannungen oder Blockaden im Nacken-/Rückenbereich betroffen sind. Beides zählt zu den unspezifischen Rückenschmerzen und du kannst einiges tun um denen Vorzubeugen.

Muskelverspannungen

Der moderne Alltag erfordert nicht viel Bewegung und bei mangelnder Bewegung und einer falschen Körperhaltung werden die Muskeln ungleichmäßig/einseitig belastet. Manche Muskeln werden überfordert und die anderen Wiederrum unterfordert. 

Die Folge davon: Muskeln verhärten sich und dies sorgt für Beschwerden und Schmerzen. Außerdem kann sogar ein eingeklemmter Nerv die Folge sein.

Blockaden

Muskelverspannungen können mit der Zeit einen Wirbel aus seiner normalen Position ziehen. Manchmal passiert sowas aber auch wenn man etwas tut, was der Körper gar nicht gewohnt ist, beispielsweise ruckartige Bewegungen beim Sport oder Sport ohne vorherige Dehnübungen. Die Schmerzen der Wirbelblockade ziehen sich bis in die Arme, bei manchen Kunden sogar bis in die Beine.

 

Aber keine Sorge, Betroffene können selbst sehr viel gegen Rückenschmerzen tun. Von Wärme, Massage bis hin zu Übungen gegen Rückenschmerzen gibt es viele Hilfsmittel. Ich werde dir demnächst hier eine kleine Liste mit Tipps zusammenstellen, wie du deinen Rücken unterstützen kannst.

Es gibt viele Hilfsmittel, jedoch gibt es auch viel Halbwissen oder auch Irrtümer bezüglich Rückenschmerzen.

Sicher hast du auch schon von jemanden gehört “Sitz gerade, dann bekommst du keine Rückenschmerzen!” Das ist allerdings nur eine Halbwahrheit. Ich erkläre dir gleich wieso.

Rückenschmerzen Irrtümer

Krungthai Massage Aschaffenburg Rückenschmerzen schonen sitzen
Klar ist es bequem, aber auf der Couch entspannen ist nicht hilfreich gegen Rückenschmerzen.

Irrtum 1: Bei Rückenschmerzen muss man sich schonen!

Leider ein sehr weit verbreiteter Mythos. Die normale Reaktion von uns allen ist es eine schmerzende Körperregion zu schonen. Im Fall Rückenschmerzen jedoch bewirkt Bettruhe und Schonung genau das Gegenteil. Experten sagen sogar, dass Patienten welche aus Angst vor Verschlimmerung der Schmerzen Bewegung meiden, chronische Rückenschmerzen begünstigen. 

Und wer kann schon chronische Rückenschmerzen gebrauchen? Also, keine Angst! Und einen schönen langen Spaziergang machen! So lockerst du deine Muskulatur und hilfst deinem Rücken die Verspannungen zu lösen.

Krungthai Massage Aschaffenburg Winter Starke Rückenschmerzen
Flüchtest du dich auch gerne vor der Kälte auf die Couch? Keine gute Idee!

Irrtum 2: Im Winter sind meine Rückenschmerzen stärker.

Wie oben beschrieben ist mangelnde Bewegung eines der größten Ursachen für Rückenschmerzen. Und da wir im Winter alle deutlich bequemer sind und nichts lieber tun als mit einem warmen Getränk unsere Zeit auf der Couch zu verbringen, neigen die meisten von uns dazu Rückenschmerzen zu entwickeln. Also nicht der Winter ist Schuld an unseren verstärkten Rückenschmerzen, sondern das Sofa und die Kuscheldecke.

Krungthai Massage Aschaffenburg gerade haltung
Sitzt du viel auf der Arbeit? Lege doch eine keine Pause ein und dehne dich!

Irrtum 3: “Sitz gerade, dann hast du keine Rückenschmerzen”

Leider beugt gerades Sitzen nicht die Schmerzen vor, denn eine perfekte Sitzposition gibt es nicht. Ob du nun krumm, schief oder gerade sitzt, nichts davon ist gut für deinen Rücken. Solltest du eine sitzende Arbeit ausführen gilt neben einem ergonomischen Arbeitsplatz vor allem oft die Position zu wechseln, Pausen einzulegen in denen du dir deine Beine vertrittst oder sogar kurze Dehnübungen machst! Unsere Tipps für Dehnübungen am Arbeitsplatz findest du demnächst hier.

Krungthai Massage Aschaffenburg Sportliche Menschen haben keine Rückenschmerzen
Muskeln schützen nicht vor Schmerzen - wärme dich immer gut auf und achte auf deinen Körper.

Irrtum 4: Sportliche Menschen haben keine Rückenschmerzen

Von wegen! Es gibt Sportarten die unserem Rücken nicht gut tun da sie abrupte Bewegungen oder schnelle Drehbewegungen des Rumpfes erfordern. Bei Tennis und Golf z.B. kann der Aufschlag sehr stark dein Kreuz belasten, erst recht wenn er falsch ausgeführt wird. Skateboarding gehört auch zu den eher nicht schonenden Sportarten da gerade Anfänger viele Haltungsfehler haben.

Nordic Walking hingegen eignet sich fantastisch als gelenkschonende Sportart vor allem für Sportanfänger. Yoga, Schwimmen und Fahrradfahren sind eines der beliebtesten Sportarten bei Rückenschmerzen, da hierbei der Rücken gestärkt wird ohne belastet zu werden. Und beim Fahrradfahren kräftigst du nicht nur deine Muskeln rund um die Wirbelsäule, sondern bist an der frischen Luft und somit gleich viel entspannter.

Das wichtigste ist jedoch dass du dich vor jedem Sport immer ausgiebig dehnst und auf deinen Körper hörst!

Fazit

Lebe nicht mit Rückenschmerzen wenn du es selbst in der Hand hast deinem Körper gutes zu tun. Werde Aktiv, denn Bewegung ist das A und O für dein Wohlbefinden. Es gibt viele Wege, ich persönlich empfehle dir, dir jeden Tag 10-15 min. Zeit zu nehmen um kleine Übungen zu Hause zu machen. Nach kurzer Zeit wirst du einen großen Unterschied merken!

Du kannst uns sehr gerne jederzeit eine E-Mail schreiben, bei offenen Fragen. Wir versuchen unser Bestmöglichstes um dich bei deinen Schmerzen gut zu beraten und dich nicht alleine zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Up
d

 

„Durch geben gewinnt man Stärke. Gibt man mit einem Gefühl der Achtung vor allem Leben, werden Zorn und Neid gebannt, und man findet den Weg zur Glückseligkeit. Wie jemand, der einen Baum pflanzt, zur gegebenen Zeit von diesem Baum Schatten, Blüten und Obst zum Geschenk erhält, so erntet jemand als Folge seines gebens Freude.“

Buddha